Gesundheitsblog

Gehe deinen Nackenverspannungen auf den Grund

Nackenverspannung sind laut Umfragen Volkskrankheit Nummer Eins. So leiden mehr Leute in Deutschland an den fiesen Verspannungen als an der klassischen Grippe. Kein Wunder also, dass Nackenverspannungen eines der zentralen Themen bei der bewegten Mittagspause und im betrieblichen Gesundheitsmanagement sind. Nackenverspannungen treten vor allem durch eine Fehlbelastung bzw. Fehlhaltung am Arbeitsplatz auf. Dabei kommen Nackenverspannungen nicht einfach aus dem Nichts, weiter lesen

Yogaübung gegen den G20 Stress

G20 Gipfel heißt in diesem Tag auch: Ausnahmezustand in Hamburg. Straßensperren, Gepäckkontrollen und Polizei überall wo das Auge hinreicht gehört derzeit zur Tagesordnung in der schönsten Stadt Deutschlands. Für viele bedeutet dies ziemlich viel Stress, Urlaub oder Home Office. Im heutigen Blog Beitrag geben wir Euch eine Yoga Übung gegen den G20 Stress mit auf den Weg:

Namaste! 
Übungsdurchführung:
Für alle nicht-Yogis, fasst weiter lesen

Wie du deine Bandscheiben fit machst

Langes Sitzen am Arbeitsplatz, falsches Heben und Tragen oder langes Autofahren schädigt Rücken und Bandscheibe. Ok das ist nichts Neues… Wusstet Ihr aber, dass neue Studien zeigen, dass die Bandscheiben wieder auftrainiert werden können, wenn sie abgenutzt sind?
Aber erstmal ein bisschen Anatomie:
Eine Bandscheibe ist eine flexible, faserknorplige Verbindung zwischen Wirbeln. Sie gehört damit zu den knorpligen Knochenverbindungen. 
Bandscheiben sind quasi das weiter lesen

Vitamin D positive Wirkungen auf die Gesundheit

Heute im Blog zur Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz beschäftigen wir uns mit dem Vitamin oder auch Hormon Vitamin D. Vitamin D hat viele vorteilhaften Wirkungen auf die Gesundheit. Bei Vitamin-D Mangel – das heutzutage sehr verbreitet ist – führt die Gabe von Vitamin merklich zu einer Verbesserung des Wohlbefindens. Vitamin D Mangel ist eine häufige Begleiterscheinung von Personen, die sehr viel weiter lesen

Gönn deinem Nacken eine Pause

Stundenlanges Sitzen, lange Telefonate oder zu viel Stress führen zu Probleme und Verspannungen der Nackenmuskulatur. Laut Bericht der Techniker Krankenkasse ist jeder zweite Bürotätige betroffen und klagt regelmäßig über Nackenverspannungen. Im schlimmsten Fall ist die Halswirbelsäule betroffen. Kribbeln in den Fingern oder Taubheitsgefühl im Arm könnten hierfür Symptome sein. Ein wahres Wundermittel gegen Nackenverspannung ist regelmäßige Bewegung und vor allem weiter lesen

Fünf Tipps gegen den Handy-Nacken

Die krumme Körperhaltung ist total In, Hipp und Trendy, allerdings ohne Absicht. Denn jeder der am Smartphone aktiv ist und das ist laut Statistik des deutschen Bundesamt jeder Zweite Deutsche, verfällt auch automatisch in eine krumme Körperhaltung. Wir möchten im heutigen Blog Beitrag fünf Tipps für einen gesunden Rücken mitgeben:
 
1. Augen statt Kopf senken             weiter lesen

Rotation für eine gesunde Schulter

Nackenverspannungen, Schmerzen zwischen den Schulterblätter oder Spannungskopfschmerzen sind oft ein Resultat von Verspannungen im Bereich des Schultergürtels. Im heutigen Blog zur Gesundheitsförderung im Unternehmen zeigen wir Euch, wie ihr eure Beschwerden und Verspannungen in der Schulterregion behandeln könnt.

Das Wundermittel: Rotationsübungen
Es gibt eine Muskelgruppe, die kann nahezu jede Schulterproblematik- und Verspannung, wenn Sie muskulär bedingt ist (und das sind 90% unser Probleme) weiter lesen

Behutsam zurück zum Sport: Bewegung nach einer Erkrankung

Heute geht es in unserem Blog zur Gesundheitsförderung um das Thema, Rückkehr zum Sport nach einer Erkrankung oder einem Unfall. Von Trainingspausen ist niemand verschont, von Profi- bis Hobbysportler, niemand trainiert über Jahre dauerhaft durch. Statistisch gesehen schaffen es nur 3 % aller Sportler konstant über 3 Jahre die eigene Trainingssequenz einzuhalten. Bei Einigen ist es der Job, bei Anderen eine weiter lesen

Übung der Woche: Butterfly gegen Nackenverspannung

Es ist mal wieder Zeit für eine Übung der Woche. Heute im Programm ein Butterfly für mehr Spannung im Rumpf und weniger Schmerzen im Nacken. Der Butterfly ist eigentlich keine wirklich funktionelle Übung und sorgt bei Training im Fitnessstudio an einem Gerät eher zu Verkürzungen im Bereich der Brustmuskulatur. Im Einsatz mit dem Theraband, dehnt die Übungen allerdings die Brustmuskulatur weiter lesen

Trink Dich Fit

Wasser ist die Quelle Des Lebens, denn wir Menschen bestehen zu über 60 % aus Wasser.
Heute im Blog zur Gesundheitsförderung in Unternehmen:
Warum wir Immer genug Trinken sollten.

Wasser schmeckt vielen nicht oder ist zu langweilig, schließlich trinkt nur jeder vierte Deutsche  ausreichend Wasser. (Gesundheitsreport 2016) Die WHO empfiehlt 2 L Wasser pro Tag zu trinken. Das ist nun wirklich nicht viel… weiter lesen

Bewegung senkt Blutzuckerspiegel

Bewegung ist nicht nur gut für Knochen, Muskeln und Geist, sondern auch für unseren Blutzuckerspiegel. Das ist besonders interessant für Menschen, die an Diabetes Typ 2 erkrankt sind oder in die Risikogruppe gehören.

Jede körperliche Aktivität bringt Zucker in die Körperzellen. Sobald die Muskeln arbeiten, ziehen sie Glukose aus den Zucker- und Stärkedepots, die in den Zellen lagern. Sind sie aufgebraucht, weiter lesen

Bewegungsarmut schadet schon nach zwei Wochen

Eine neue Studie (Mai 2017) zeigt: Schon zwei Wochen ohne reguläre Bewegung reichen aus, um die eigene Gesundheit zu schädigen. Das fanden Forscher der Universität Liverpool heraus, die mit ihren Erkenntnissen die Gefahren eines bewegungsarmen Alltags hervorheben.

Schon zwei Wochen ohne Sport machen sich im Körper bemerkbar. Nach den Forschern führt Bewegungsmangel schon in dieser kurzen Zeitspanne zu Stoffwechselveränderungen und Muskelabbau weiter lesen

Schmerzen durch verkürzte Muskeln

Wer viel sitzt, sollte vor allem seine Bein- und Hüftmuskulatur regelmäßig dehnen. Denn sonst drohen Verkürzungen – und verkürzte Muskeln bringen allerlei Probleme mit sich: Neben einer ungünstigen Körperhaltung sind das vor allem Schmerzen in den Knien und im Nacken.

Die Nackenschmerzen haben nichts mit den Waden zu tun? Und ob! Bewegungselemente bauen aufeinander auf, das heißt, eine Verspannung oder Verkürzung weiter lesen

Routine gegen Schlafstörungen

Schlechter Schlaf beeinflusst uns in allen Bereichen des Alltags: Wir fühlen uns nicht nur matt, sondern nehmen die Umgebung auch anders wahr, verarbeiten Informationen anders und können unsere Emotionen nicht mehr kontrollieren. Schlafmangel ist also ein wichtiges Thema, das wir im heutigen Blogbeitrag behandeln.

Müdigkeit ist gefährlich – und nicht nur wegen einem möglichen Sekundenschlaf hinter dem Steuer. Das Gehirn verarbeitet weiter lesen

Die Bedrohung im Alltag: Stress

Stressmanagement ist essentiell im modernen Arbeitsalltag. Wer nie gegensteuert ist reizbar, kann sich weniger konzentrieren und hat ein erhöhtes Risiko, an Depressionen zu erkranken. Wie sich Stress auf den Körper auswirkt und was du dagegen tun kannst – das ist heute unser Thema.

Stress an sich ist nicht schlecht, nur zu viel davon geht langfristig auf die Gesundheit und kurzfristig auf weiter lesen

Schulterschmerzen durch schlechte Körperhaltung

Schulterschmerzen sind fast immer Anzeichen einer problematischen Körperhaltung, nur in Ausnahmefällen weisen sie auf eine akute Verletzung hin. Doch warum genau leiden so viele Menschen daran und was kann man dagegen tun? Darum geht es in unserem heutigen Blogbeitrag.

Schulterschmerzen sind ein weit verbreitetes Phänomen. Betroffen sind vor allem Büroangestellte, Schüler und Studenten – also Menschen, die viel vor Bildschirmen und weiter lesen

Langes Sitzen: Die alltägliche Gefahr

Langes Sitzen schadet uns, das ist durch mehrere Studien belegt. Im heutigen Beitrag erklären wir euch, wie genau langes Sitzen zu gesundheitlichen Problemen führt.

Die Schultern schmerzen, der Rücken ist gekrümmt, die Beine undurchblutet und schwer. Das ist Normalzustand in deutschen Büros. Gepaart mit einem bewegungsfreien Privatleben lauern hier einige gesundheitliche Probleme, die durch eine regelmäßige Bewegung vorgebeugt werden können. Aber weiter lesen

Bandscheiben brauchen Bewegung

Plötzlich starke, stechende Schmerzen im Rücken? Oder treten gar Taubheitsgefühle, Kribbeln oder Lähmungen in Armen und Beinen auf? Hier ist Vorsicht geboten, denn das könnte ein Bandscheibenvorfall sein. Im heutigen Blogpost erklären wir euch heute, wie es erst gar nicht zu einem Bandscheibenvorfall kommt.

Das A und O für einen gesunden Rücken: Bewegung. Damit kann auch ein Bandscheibenvorfall vorgebeugt werden. Unsere weiter lesen

Schulter- und Nackenverspannungen reduzieren

Wir hoffen Ihr hattet schöne Ostertage. Im heutigen Blog widmen wir uns mal wieder dem lästigem Thema der Nackenverspannung. Warum wir dies heute tun, ist eine witzige Geschichte. Die Nackenverspannungen sind die häufigste Erkrankung im Büroalltag. Trotzdem muss diese nicht zwingend durch das lange Sitzen am Arbeitsplatz entstehen. Weitere Ursachen sind vor allem Stress und eine Überbelastung- bzw. Fehlbelastung. Am Wochenende weiter lesen