Bewegte Pause auch im Büro

Die Bewegungsstudie der Techniker Krankenkasse hat es belegt: Dauerhaftes Sitzen schadet der Gesundheit und hat Rückenschmerzen und Verspannen zur Folge. Über 30% der Dauersitzer klagen über Schmerzen im Kreuz, während es bei den Gelegenheitssportlern nur 15% sind. Wenn diese Ergebnisse kein Argument für mehr Bewegung sind! Aber wann soll man Sport in seinen Alltag integrieren und wie soll man seinen inneren Schweinehund übrelisten? Die Bewegte Mittagspause bietet eine Lösung!

Bewegung in den Büroalltag integrieren

Bewegung in den Alltag zu integrieren kann ganz einfach gelingen! Mit dem Konzept der Bewegten Mittagspause kommt die Bewegung direkt ins Büro und macht die Mittagspause aktiv und gesund! Mit leichten Dehn- und Kräftigungsübungen geht es den Rückenschmerzen an den Kragen. Bei regelmäßiger Durchführung können Schmerzen und Verspannungen dauerhaft reduziert oder sogar aufgelöst werden. Die Übungen eignen sich ideal, um sie bei Bedarf auch zu Hause durchführen zu können. Jede Bewegungseinheit – und wenn es auch nur 15 Minuten sind –  hilft, das eigene Wohlbefinden zu steigern und Schmerzen zu reduzieren. Und mit einer kleinen 15-Minuten-Einheit ist bestimmt auch der innere Schweinehund einverstanden! Weitere Ideen, um mehr Bewegung in deinen Alltag zu bringen findest du hier.

Warum Bewegung wichtig ist

Dehnübungen helfen die Balance und Koordination zu verbessern so Stürze oder Verletzungen zu reduzieren. Außerdem sorgt die sanfte Bewegung dafür, dass man sich entspannter fühlt und die Gelenke und Sehnen beweglicher werden. Bewegung steigert nachweislich das Wohlbefinden. Menschen, die häufiger Sport machen, fühlen sich gesünder und fiter.

Die Bewegte Mittagspause

Für die Bewegte Mittagspause sind keine großen Räume oder Sportgeräte notwendig. Die Übungen werden ohne sperrige Hilfsmittel und in kleinen Räumen sehr platzsparend ausgeführt werden. Ausgebildete Fitnesstrainer kommen in das Unternehmen und bieten individuelle Dehn- und Kräftigungsübungen an, die perfekt auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter abgestimmt sind, Schmerzen reduzieren und die Motivation steigern! Mit der Bewegte Mittagspause wird die Pause zu einer aktiven Pause im Büro

Bewegung am Arbeitsplatz

Der Bürostuhl 2.0

Dass die meisten Menschen in Deutschland sich zu wenig bewegen, ist Tatsache. Die Mehrzahl dieser Personen weiß dies auch und gelobt immer wieder aufs Neue Besserung. Werden diese Leute gefragt, warum sie sich zu wenig bewegen, so sind folgende Gründe immer wieder zu hören: zu wenig Zeit, keine Bewegungsmöglichkeiten, kein Wissen über eine gesunde Lebensweise, […]

weiter lesen ...
Bewegte Mittagspause

Bewege Dich – auch am Arbeitsplatz

Für uns Menschen und unseren Organismus ist ausreichend Bewegung essentiell, um möglichst lange fit zu bleiben. Hierfür sollten wir uns nicht nur in unserer Freizeit bewegen, sondern vor allem auch während der Arbeit, denn sie nimmt einen Großteil des Tages in Anspruch. Körperliche Bewegung am Arbeitsplatz hat nach wissenschaftlichen Erkenntnissen mehrere positive Effekte auf den […]

weiter lesen ...
Sport und Bewegung

Mach es effektiv – mach es in Intervallen

Intervalltraining. Schon einmal gehört? Nein? Dann ändern wir das hiermit. In Intervallen zu trainieren ist eine der effektivsten Trainingsmethoden überhaupt. Im Leistungssport schon längst als solche erkannt und angewandt, wird es bei Hobbysportlern immer populärer. Wer seine Ausdauer verbessern möchte, sollte Intervalltraining betreiben. Deswegen ist diese Methode auch besonders bei Joggern beliebt, denn sie bietet […]

weiter lesen ...

Bewegung senkt Blutzuckerspiegel

Bewegung ist nicht nur gut für Knochen, Muskeln und Geist, sondern auch für unseren Blutzuckerspiegel. Das ist besonders interessant für Menschen, die an Diabetes Typ 2 erkrankt sind oder in die Risikogruppe gehören. Jede körperliche Aktivität bringt Zucker in die Körperzellen. Sobald die Muskeln arbeiten, ziehen sie Glukose aus den Zucker- und Stärkedepots, die in […]

weiter lesen ...

Bewegungsarmut schadet schon nach zwei Wochen

Eine neue Studie (Mai 2017) zeigt: Schon zwei Wochen ohne reguläre Bewegung reichen aus, um die eigene Gesundheit zu schädigen. Das fanden Forscher der Universität Liverpool heraus, die mit ihren Erkenntnissen die Gefahren eines bewegungsarmen Alltags hervorheben. Schon zwei Wochen ohne Sport machen sich im Körper bemerkbar. Nach den Forschern führt Bewegungsmangel schon in dieser […]

weiter lesen ...

Routine gegen Schlafstörungen

Schlechter Schlaf beeinflusst uns in allen Bereichen des Alltags: Wir fühlen uns nicht nur matt, sondern nehmen die Umgebung auch anders wahr, verarbeiten Informationen anders und können unsere Emotionen nicht mehr kontrollieren. Schlafmangel ist also ein wichtiges Thema, das wir im heutigen Blogbeitrag behandeln. Müdigkeit ist gefährlich – und nicht nur wegen einem möglichen Sekundenschlaf […]

weiter lesen ...
Gesundheit im Büro

Die Bedrohung im Alltag: Stress

Stressmanagement ist essentiell im modernen Arbeitsalltag. Wer nie gegensteuert ist reizbar, kann sich weniger konzentrieren und hat ein erhöhtes Risiko, an Depressionen zu erkranken. Wie sich Stress auf den Körper auswirkt und was du dagegen tun kannst – das ist heute unser Thema. Stress an sich ist nicht schlecht, nur zu viel davon geht langfristig […]

weiter lesen ...

Langes Sitzen: Die alltägliche Gefahr

Langes Sitzen schadet uns, das ist durch mehrere Studien belegt. Im heutigen Beitrag erklären wir euch, wie genau langes Sitzen zu gesundheitlichen Problemen führt. Die Schultern schmerzen, der Rücken ist gekrümmt, die Beine undurchblutet und schwer. Das ist Normalzustand in deutschen Büros. Gepaart mit einem bewegungsfreien Privatleben lauern hier einige gesundheitliche Probleme, die durch eine […]

weiter lesen ...

Bandscheiben brauchen Bewegung

Plötzlich starke, stechende Schmerzen im Rücken? Oder treten gar Taubheitsgefühle, Kribbeln oder Lähmungen in Armen und Beinen auf? Hier ist Vorsicht geboten, denn das könnte ein Bandscheibenvorfall sein. Im heutigen Blogpost erklären wir euch heute, wie es erst gar nicht zu einem Bandscheibenvorfall kommt. Das A und O für einen gesunden Rücken: Bewegung. Damit kann […]

weiter lesen ...