Gesundheitsförderung Bewegte Pause

Rückenschmerzen im Auto: Soforthilfe mit einer bewegten Pause

Sitzen ist ungesund, das zeigen immer wieder aktuelle Zahlen der Krankenkasse. Besonders schlecht sei das Sitzen im Auto. Mit dem richtigen Ausgleich muss das nicht sein. Kleine, zielgerichtete Übungen helfen, deinen Rücken auch unterwegs zu trainieren und so die Sitzbelastung auszugleichen und zu reduzieren. Probier doch mal eine Bewegte Pause als Gesundheitsförderung für deinen nächsten Trip.

Während der Fahrt ist die Wirbelsäule gerade im Bereich der Schulterblätter doppelt belastet. Die kleine, feine Muskulatur, die die Schulterblätter stabilisiert, muss sich gegen die starken und vor allem deutlich größeren Brustmuskeln durchsetzen, um gleichzeitig den Oberkörper aufrecht und das Lenkrad fest zu halten. Dadurch entstehen häufig Verspannungsschmerzen in Rücken und Nacken. Das sind ähnliche Verspannungsmuster, die während des langen Sitzens am Schreibtisch entstehen. Gesundheitsförderung und Maßnahmen wie eine Bewegte Pause können diese Bereiche erheblich entlasten.

Mit unseren Schluterblatt Übungen fürs Auto kannst du deine Wirbelsäule auch unterwegs aktiv stabilisieren und so Schmerzen vorbeugen und lösen.

Während der Fahrt

1. ‚Fahrendes Doppelkinn‘: Schiebe deinen Kopf in Richtung Kopfstütze in eine Doppelkinnposition und lasse dann langsam nach, um die Halswirbelsäule zu entlasten und eine aufrechte Haltung zu fördern. Wiederhole diese Bewegung 5 Mal.

2. ‚Schulterblattspanner‘: Halte das Steuer mit beiden Händen umfasst, während du deine Schultern nach hinten, Richtung Rückenlehne schiebst. Halte dort einige Sekunden und lasse dann locker. Wiederhole diese Bewegung 5 Mal.

Um dem Unterbewusstsein beizubringen, unterwegs regelmäßig und ganz automatisch an die neuen Bewegungsgewohnheiten zu denken, suche dir markante Autofarben als Signal für deine Übungen.

Posted in Blog and tagged , , , , .