Gesundheitsförderung im Unternehmen

Pressemeldung: Stressfrei ins neue Jahr

Stressfrei ins neue Jahr

Sechs von 10 Deutschen fühlen sich laut der aktuellen Stressstudie der TK gestresst. Viele bezeichnen Stress als die neue Volkskrankheit, denn eine dauerhafte Belastung kann krank machen. Neben psychischen Folgen wie Burn-Out kann es zu körperlichen Einschränkungen wie Verspannungen und Schmerzen kommen. Hier setzt einer der Mega-Gesundheitstrends 2018 an: Stress­management. Vor allem Unternehmen können durch Anti-Stress-Maßnahmen effektiv zur Mitarbeitergesundheit beitragen.

 Evolutionsbiologisch gesehen ist Stress sinnvoll. Er bewirkt, dass bei Gefahr Adrenalin ausgeschüttet werden kann und ermöglicht dadurch Höchstleistungen. Doch vor allem im beruflichen Umfeld muss weder geflohen, noch gekämpft werden, wodurch der Stress zur Dauersituation wird. Das macht Körper und Seele langfristig krank.

Um das zu vermeiden, suchen immer mehr Menschen nach Möglichkeiten, ihr Stresslevel zu reduzieren. Vor allem im beruflichen Kontext ist der Wunsch, Stress zu minimieren, sehr präsent. Um positiven Einfluss auf die Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu nehmen, führen viele Unternehmen Anti-Stress-Maßnahmen durch. Die beste Medizin hierbei: Bewegung.

Ideal in den Arbeitsalltag integrieren lässt sich die „Bewegte Mittagspause“. Ausgebildete Trainer und Physiotherapeuten kommen in Unternehmen und zeigen den Mitarbeitern, wie sie mit geringem Aufwand und einfachen, aber effektiven Übungen Haltungsschäden vorbeugen und Stress reduzieren können – kompakt zusammengefasst in der Mittagspause. Durchgeführt werden die Bewegungstrainings ganz nach den individuellen Bedürfnissen der Arbeitnehmer. Von Rückengymnastik über Yoga bis zu High Intensity Training ist alles dabei. Schon ein bis zwei Trainingseinheiten pro Woche können Fehlhaltungen korrigieren und Schmerzen vorbeugen. So bleibt der Stress 2018 auf der Strecke

 

Gesundheitsförderung im Unternehmen

Gesundheitsförderung im Unternehmen

Veröffentlicht unter Blog, Presse mit den Schlagworten , , .