Gesundheit im Büro

Zink macht Fit fürs Büro

Der Monat März gilt als einer der Erkältungsreichsten Monate im Jahr. Temperaturschwankungen von fast 20 Grad sind im März ganz normal. Spielt am noch am Sonntag mit den Kids in kurzer Hose Fußball, muss am Montag bei -3 Grad das Auto freigekratzt werden. Kein Wunder, dass unser Immunsystem dann maximal gefordert wird. Und wenn dann wieder das halbe Büro niest und hustet, spätestens dann brauch man einen etwas Unterstützung. Das Zink hier hilft, ist Wissenschaftlich belegt, denn Zink hilft gegen Erkältungen. Doch der Treibstoff tut noch mehr Gutes für den Körper. Im heutigen Blog zur Gesundheitsförderung in Unternehmen, zeigen wir, wie Zink deine Gesundheit im Büro unterstützt.

Gesundheitsförderung

Zink unterstützt neben unseren Immunsystem die Wundheilung, die Haut und Haare und ohne Zink wären viele wichtige Organfunktionen nicht möglich. Darüber hinaus ist Zink der Stoff der bei den meisten Stoffwechselfunktionen beteiligt ist. Hormone und Abbau von Kohlenhydrate und Fette brauch Zink. Zink ist also ein natürlicher Fettverbrenner. Wie bereits erwähnt ist Zink aber vor allem für unsere Gesundheit essentiell. Zink ist entzündungshemmend und kann grippale Infekte lindern und verkürzen.

Da Zink im menschlichen Körper nicht hergestellt oder gespeichert wird, muss das Spurenelement über die Nahrung oder Nahrungsergänzungen zugefügt werden.

Ein Zinkmangel erkennt man am Haarausfall, Appetitlosigkeit, schlechte Wundheilung oder Fruchtbarkeitsstörungen.

Wir zeigen ein paar Lebensmittel, wo eine ordentliche Portion Zink drin ist:

Gesundheit im Büro

Lebensmittel mit einer ordentlichen Portion Zink

Insgesamt empfehlen wir eine tägliche Dosierung von etwa 25mg Zink pro Tag. Neben den vorgestellten Lebensmittel sind vor allem Austern, Edamer Käse, Haferflocken und Paranüsse voller Zink.

Gesundheit im Büro

Posted in Blog and tagged , , .